Meine Ausrüstungsliste 2006

 

Rucksack Lowe Alpine Appalachian 70 + 15 Je größer, desto besser. Schlanker Rucksack, guter Schwerpunkt. Zu empfehlen.
Wanderschuhe Meindl Island - Gore Tex Sehr guter Schuh in den mein breiter Fuß genug Platz hat.
Fleecejacke Four Seasons Wenns kälter wird, besser als Pullover. Oft Abends gebraucht.
Treckingjacke Aldi Billig und sogar bis zu einem gewissem Grad wasserabweisend. Atmungsaktiv. Bei leichtem Regen sehr gut.
Baumwoll-Wandersocken Als Ersatz gedacht. Nie zum Einsatz gekommen.
Baumwoll-Socken Nach dem Wandern damit die Wandersocken lüften können. Öfter benutzt. Müffelten schon nach 3 Tagen.
Treckingsocken Meindl Air Revolution Teuerste Socken, die ich jemals gekauft habe. Bequem ohne Ende, keine Blasen, geruchsarm und gute Trockenzeit.
Funktionsshirt Günstig im Outdoorladen erstanden. Fühlt sich an wie Baumwolle. Sehr gute Trockenzeit! Geruchsarm trotz nur einmal auswaschen im See ohne Waschmittel!
T-Shirt Baumwolle Als Ersatz. Trocknet schlecht, riecht schnell trotz kaum getragen. Nächstes mal nehm ich Kunstfaser.
Treckinghose Meine alte C&A Zipp-Off Hose. Robust, leicht trocknend, pflegeleicht. Leider nicht feuerfest *grins.
Badehose Leichtes Material. Trocknet schnell und ist notfalls ne zweite kurze Hose.
2x Funktionsunterhose Hervorragend und nur zu empfehlen. Leistung wie das Funktionsshirt.
Lange Unterhose Zur Sicherheit, falls es doch kälter als gedacht wird. Nie gebraucht.
Regenhose "Sauna" Auf dem Bohusleden sehr gut zu gebrauchen wegen dem kniehohen Gras+Gestrüpp. Bei Regen sowieso. Riesen Nachteil: Regen und Luftdicht! Kann man nicht längere Zeit tragen, ohne nassgeschwitzt zu sein (da kann man sich auch nassregnen lassen). Nächstes Mal investiere ich vielleicht mal in gute Regensachen.
Regenjacke "Sauna" Genauso wie die Regenhose.
Cappie Gegen Sonne und bedingt gegen Regen. Nächstes mal nehme ich wieder meinen imprägnierten Hut mit umlaufender Krempe mit. Der ist bei Regen einfach angenehmer als eine Kapuze.
Kompass Hab ich immer gerne dabei für den Notfall. Nicht wirklich zum Einsatz gekommen.
Schweizer Messer Klein, praktisch, gut. Weniger benutzt, als gedacht.
Gasfeuerzeug Für Feuer, oder?
Handy Für den Notfall
Teva Sandalen Raus aus den Wanderstiefeln und was Bequemes. Auch im Wasser unschlagbar.
Akkus Für meine energiehungrige Digitalkamera
Digital Kamera Für die schönen Fotos. Die analoge hab ich dann wegen Gewicht zu Hause gelassen.
Stirnlampe LED + Krypton Supergenial. Hände frei, gutes Licht, total sparsam.
Seiden Inlett Wir schonen unseren Schlafsack. Zum ersten Mal ausprobiert, nehm ich wieder mit.
Schlafsack Mountain Equipment Glacier 500 Mein Kunstfaser hat ausgedient und nun gabs was gutes. Hervorragender Schlafsack. Klein, leicht und ohne Ende warm. Es hätte auch ein dünnerer genügt. Aber man will ja Reserven haben.
Isomatte Erfüllt seinen Zweck, ist und bleibt aber unbequem. Nächstes mal vielleicht doch was zum Aufblasen?
Zelt Plane Leichter und besser zu verstauen als eine Gewebeplane und für ein Notfall-Biwak gedacht. Einmal zum Einsatz gekommen in der letzten Windschutzhütte.
mittelgroßes Handtuch Normal Frottee. Funktion + Trocknen gut.
Heringe  
Pflaster Man kann ja nie wissen....aber nie gebraucht.
Toilettenpapier Braucht man, eine Rolle reicht normal sehr lange.
Mülltüten u.a. für die Rückreise zum Verpacken des Rucksacks
leichte Schaufel Für den Spatengang
Paketband Multifunktional z.B. als Wäscheleine
Nähzeug Falls ein Bär die Hose zerreißt. Nie gebraucht.
Seifen-Konzentrat Klein, für den kompletten Körper, sehr ergiebig
Zahnbürste  
Zahnpasta  
Schuhwachs Für die Schuhe zum Pflegen
Batterien AAA Als Ersatz für den MP3-Player und die Stirnlampe. Hab ich nie gebraucht.
Deo Für den Weg in die Zivilisation
Salbe Für Wunden usw.
Zeckenzange Zecken? Nicht eine einzige gesehen!
Buch  
Autan Nicht einmal benutzt, weil nix genervt hat.

Spüli

Ganz normales Konzentrat, abgefüllt. Nur sehr wenig benutzt.

Teller

Eine Plastikschale von Bodum für 99 Cent. Genial.

Geschirrtuch

Ganz normales Handtuch für die Küche. Kein Schnickschnack.

Schüttelbecher

Ein Geschenk von Tupper. Megagenial für Milchpulver, Soßenpulver. Messbecher + Schneebesen + Trinkbecher in einem.

Salz

Unverzichtbar. Sehr kleine Menge reicht.

Pfeffer

s.o.

Pfannenwender

Für die Pfanne. Aus Plastik.

Alubecher

Für Tee. Aber auch nur für den, weil ich noch den Schüttelbecher hatte.

Gabel

Standartbesteck. Etwas schwerer, aber sehr robust.

Löffel

Standartbesteck. Etwas schwerer, aber sehr robust.

Messer

Standartbesteck. Etwas schwerer, aber sehr robust.

Topf

Billigserie von Primus aus Alu. Der Topf ist ok, erfüllt seinen Zweck für eine Person. Die zugehörige Pfanne ist der letzte Dreck und nicht zum Braten geeignet. Die blieb dann auch daheim.

Pfanne

Ganz billige, kleine, antihaftbeschichtete, dafür etwas schwerere Bratpfanne von Minimal. Das Mehrgewicht spart aber das Öl. Das brauchte ich dann nicht mehr.

Gaskocher

Mein ganz normaler, alter Camping-Gaz Kocher für Stechkartuschen.

Gas Kartusche

Neu in Göteborg gekauft.

Gas Kartusche

Als Ersatz. Eine hätte aber locker gereicht.

Wasserfilter

Einen MSR Miniworks ex. Superteil. Filtert gut und das Wasser hat auch nicht mehr diesen Erdgeschmack.

2x Trinkflasche

Je 1 Liter Colaflasche aus Plastik.

Brett

Das alte Frühstücksbrett von Oma mit dem altdeutschen Muster. Klein, schmal, leicht und robust.

Stirnlampe
Alles in allem hatte ich dann, inklusive 2 Liter Wasser und dem Essen, um die 22kg auf dem Rücken.
Ein Zelt habe ich aus Gewichtsgründen nicht mitgenommen.

Dinge, die ich jetzt aus der Erfahrung noch mitnehmen würde, sind z.B. Gamaschen, Atmungsaktive Regenkleidung, einen Hut mit breiter Krempe, komplett nur Funktionsklamotten, einen Waschlappen (fürs schnelle Waschen), eine Machete (für das blöde Birkenwäldchen), und - wenns noch passen würde - meine Husqvarna Motorsäge für schnelles Feuerholz.